Bewerbungen für freie Fördergelder möglich. Bewerbungsfrist: 2. Oktober 2022

News
event-beitraege-1

Clubs und Festivals in der Region Basel können sich bis zum 2. Oktober 2022 um Event-Beiträge bewerben. Mit dem Wechsel zweier Festivals zu anderen Förderplattformen, werden auf Herbst 2022 neue Mittel frei. Diese können für 2022 und 2023, neu vergeben werden.

12.September 2022

Eventbeiträge

Die Popförderung für Veranstalter*innen wird grundsätzlich alle vier Jahre ausgeschrieben und auch für vier Jahre fix vergeben. Damit garantiert das Musikbüro Basel den Clubs und Festivals eine Planungssicherheit für ihr vielfältiges Programm bis 2023. Die Beiträge bewegen sich zwischen 2 000 und 6 000 CHF pro Jahr und Beitragsempfänger*innen.

Wichtig sind Qualität, Originalität, Vielfalt und Diversität der Events

Die wichtigste Voraussetzung für die Sprechung von Event-Beiträgen ist der Fokus auf die regionale Musikszene. Konkret: Die Clubs und Festivals müssen in ihrem Programm auch regionale Bands und Musiker*innen berücksichtigen. Wichtig sind neben der Professionalität auch die Qualität, Originalität, Vielfalt und Diversität des Events sowie die Fairness gegenüber Bands, Musiker*innen und Publikum.

Ziel des Musikbüro Basel ist es weiterhin, spannende Events mit regionalen Bands zu unterstützen und damit die regionale Popmusikszene nachhaltig zu stärken. Die genauen Bewerbungsbedingungen finden sich im Merkblatt auf der Website des des Musikbüro Basel.

Bewerben bis zum 2. Oktober 2022

Bewerbungen sind online per Formular bis zum 2. Oktober 2022 möglich.

Hier gehts zu den Detailinfos

Hier gehts zum Bewerbungsformular

Fachleiter Event-Beiträge

Alain Schnetz

Alain Schnetz
Alain Schnetz

Geschäftsleiter | 80 %
alain@musikbuerobasel.ch
T +41 61 201 09 74

Alain Schnetz (er/ihm) hat an der Hochschule Luzern Soziokulturelle Animation mit einem Schwerpunkt in Kulturmanagement studiert und bis Ende 2018 im Jugendzentrum PurplePark Basel und im Bürgerlichen Waisenhaus Basel gearbeitet. Er war zudem Präsident des Jugendkulturfestival Basel (JKF) und engagierte sich im Kulturkollektiv Plus Plus, bei den Soundkomplizen Basel und im Komitee Kulturstadt Jetzt. Zudem spielt er in der Basler Alternative-Pop-Band Amorph.

Als Geschäftsleiter des Musikbüro Basel führt Alain Schnetz die Geschäftsstelle, die gemäss Statuten das operative Organ des Vereins ist und seine Angelegenheiten nach den Vorgaben der Mitgliederversammlung und des Vorstands besorgt. Er pflegt das Netzwerk des Musikbüro Basel und vertritt ihn im Kontakt mit den öffentlichen und privaten Leistungsermöglicher*innen sowie den unterschiedlichen Leistungsempfänger*innen.

Er ist verantwortlich für die Ressourcenplanung sowie für die Beschaffung der öffentlichen und privaten Mittel des Vereins und koordiniert die verschiedenen Angebote des Musiküro Basel.